Feedback

Artikel zum Thema Goldanlage

RSS-Feed abonnieren

Teure Edelmetalle bei Savedo

17. Oktober 2016

Seit heute bietet das deutsche Fintech-Unternehmen Savedo Anlegern neben Festgeld auch die Anlage in Edelmetalle – nämlich Gold und Silber – an. Das Unternehmen mit der Vision „bestehende Barrieren für Kunden und Banken im Europäischen Finanzmarkt zu überwinden“ kooperiert dabei mit der Taurus Sachwerte AG mit Sitz in Liechtenstein.

Laut Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Savedo GmbH ermöglicht Savedo

„…dem Kunden in Produkte (Edelmetalle) verschiedener Edelmetallanbieter („Edelmetallanbieter“) als Anlage („Edelmetallanlage“) zu investieren. Savedo agiert in diesem Zusammenhang lediglich als Marktplatz und stellt dem Kunden die verschiedenen Produkte der Edelmetallanbieter auf der Plattform zur Ansicht zur Verfügung, dieser Service stellt keine Empfehlung oder Beratung dar.“

Auf der Website von Savedo findet sich bisher aber kein weiterer Hinweis auf andere Anbieter neben der Taurus Sachwerte AG. Das ist für die Kunden schade: Anders als bei dem Vergleich der Festgeldanlagen bei Savedo, gibt es bei Edelmetallanlagen zumindest bisher also nur einen Partner und damit ist auch ein Vergleich der Konditionen mit anderen Anbietern im Edelmetallbereich nicht möglich.

Hohe Kosten aber intransparent

Es kommt noch schlimmer: Während für die Festgeldanlagen bei Savedo klar der jährliche Zins in Prozent sowie der effektive Zinsertrag ausgewiesen wird, werden bei Gold- und Silberanlagen zwar die anfallenden Lagerkosten transparent dargestellt, allerdings gibt es keine transparente Angabe der Kosten bzw. Aufpreise, die für den Erwerb der Edelmetalle anfallen.

Savedo begnügt sich damit, den Kaufpreis für jeweils eine Feinunze an Gold oder Silber anzugeben. Für den normalen Anleger ist es sicher nicht trivial, auf dieser Basis die Kosten des Gold- oder Silberkaufs abzuschätzen. Wir haben uns die Mühe gemacht. Das Ergebnis ist, dass der Kunde beim Goldkauf voraussichtlich über 6% an Gebühren zahlt und beim Kauf von Silber sogar über 11%! Da trifft es sich gut, dass Savedo als „meistgewählte Aufteilung“ eine Wahl von 70% Silberanteil und 30% Goldanteil anzeigt. Wie Savedo wohl diese Erkenntnis zur „meistgewählten“ Aufteilung am ersten Tag des Angebotes gewonnen hat?

Im Vergleich zu den Kosten für den Erwerb der Edelmetalle erscheinen die angegebenen Lagerkosten in Höhe von 1% des Wertes des verwahrten Goldes pro Jahr bzw. 1,5% bei Silber fast günstig – gäbe es nicht andere Anbieter von Tresorgold, bei denen die jährlichen Kosten für die Verwahrung von Gold bei nur 0,12% liegen.

Wenige Informationen zu Risiken

Nutzer des Trustable Gold-Portals wissen, dass unserer Ansicht nach Sicherheitsaspekte beim Kauf von Tresorgold oder Tresorsilber ähnlich wichtig wie die insgesamt anfallenden Kosten sind. Mit dem Anbieter Taurus Sachwerte AG haben wir uns bisher nicht näher beschäftigt – aufgrund der Preise sollte er auch unseres Erachtens nach in einem transparentem Vergleich für die meisten Anleger nur wenig interessant sein. Zu den Sicherheitsaspekten von Taurus werden wir jetzt daher keine Einschätzung geben.

Erwähnenswert ist aber, dass Savedo mit den Punkten „100% versichert“ und „In den geringen jährlichen Lagergebühren ist darüber hinaus eine Versicherung Ihrer Edelmetalle gegen Diebstahl, Feuer und Verlust in unbegrenzter Höhe bereits enthalten.“ wirbt. Damit wird aus unserer Sicht ein ähnlicher oder sogar höherer Schutz als mit dem Punkt „100.000 € Einlagensicherung“, mit dem Savedo für Festgeldanlagen wirbt, suggeriert.

Das wäre leider sehr irreführend. Die Einlagensicherung würde beispielsweise auch haften, wenn eine Bank aufgrund interner „Schwierigkeiten“ die Kundengelder nicht mehr auszahlen könnte. Bei der Versicherung von Edelmetallen umfasst der Schutz sehr wahrscheinlich nicht den Verlust aufgrund eines möglichen Betruges durch den Anbieter oder seine Mitarbeiter. Leider zeigt die Geschichte, dass so etwas immer wieder vorkommt. Anders als Banken unterliegen Anbieter von Edelmetallen erst einmal keiner Regulierung im Finanzmarkt, beispielsweise durch die Bankenaufsicht.

Neben einem transparenten Vergleich der wirklich anfallenden Kosten für die Anleger täte Savedo aus unserer Sicht gut daran, die möglichen Risiken im Zusammenhang mit dem Anbieter der Edelmetalle klarer zu benennen. Viele Anbieter von Tresorgold haben ausgeklügelte Sicherheitskonzepte entwickelt, um den Anlegern ein sehr hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten.

 

 


Preise und Ratings für Tresorgold vergleichen

Anlagebetrag   €