Feedback

Artikel zum Thema Goldanlage

Geldanlage in Zeiten von Corona

30. März 2020

Das Coronavirus und Covid-19 bringen nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Märkte ins Wanken. Die wirtschaftlichen Folgen sind schwerwiegend.

Aus diesem Grund haben wir kurzfristig eine repräsentative Online-Umfrage unter Einzelpersonen in den USA in Auftrag gegeben. Insgesamt wurden vom 17. bis 19. März 1.523 Online-Umfragen durchgeführt.

Anlagepräferenzen USA in Zeiten von Corona
Anlagepräferenzen USA in Zeiten von Corona

Die Ergebnisse zeigen, dass derzeit „Geld in der Bank“ die am meisten bevorzugte Geldanlage ist. Das sehen etwa ein Drittel der Befragten so. An zweiter Stelle steht Gold mit 21,3%, gefolgt von Immobilien mit 20,2%.

Nur 16,9% der Befragten halten Aktien im derzeitigen Klima für die beste Anlagemöglichkeit. US-Staatsanleihen und Unternehmensanleihen liegen abgeschlagen bei 6,5% bzw. 1,9%.

Vergleicht man die Ergebnisse nach Altersgruppen, so zeigt sich, dass die Präferenz für Gold mit 27,1% unter den Jüngsten (18-24 Jahre) am höchsten ist. Aber auch Personen im Alter von 55-64 Jahren zeigen mit einer Anlagepräferenz von 26% für Gold ein hohes Vertrauen in Gold.

Das Coronavirus wird uns wahrscheinlich noch viele Monate lang beschäftigen und sich negativ auf die Wirtschaft auswirken. Es wird interessant sein, wie sich die verschiedenen Anlageklassen in Zukunft entwickeln werden, und wie sich die Situation auf die künftigen Anlagepräferenzen auswirken wird.

Um eine größere Version unserer Infografik zu sehen, klicken Sie hier.

Die Originaldaten von Google Survey können hier abgerufen und analysiert werden.


Preise und Anbieter von Tresorgold vergleichen

Anlagebetrag   €